TEDxRWTHAachen 2015

TEDxRWTHAachen am 9. Mai 2015 im Super C der RWTH Aachen

TEDxRWTHAachen
9. Mai 2015 - Super C der RWTH Aachen
Veranstaltungsort

TEDx-Konferenz an der RWTH Aachen nach dem Vorbild von TED im Super C der RWTH.
9. Mai 2015 um 10:30

Super C der RWTH
location_on Ort:
Super C der RWTH
Templergraben 57
Aachen, Nordrhein-Westphalen
52062
Deutschland
Youtube
Line Up

Prof. Klaus Mainzer

Klaus Mainzer arbeitet als Wissenschaftsphilosoph über Grundlagen und Zukunftsperspektiven von Wissenschaft und Technik. Im Zentrum stehen dabei die Mathematisierung und Computermodellierung von Wissenschaft und Technik. Bekannt wurde er als Komplexitätsforscher mit Schwerpunkt auf komplexen Systeme in Natur, Technik, Wirtschaft und Gesellschaft. Er untersucht das Paradigma der Selbstorganisation, der Chaostheorie, der Künstlichen Intelligenz und des Künstlichen Lebens. Prof. Mainzer studierte Mathematik, Physik und Philosophie an der Universität Münster, wo er 1973 in Philosophie promovierte und habilitierte. Er war zunächst Professor und Prorektor an der Universität Konstanz sowie Professor und Gründungsdirektor des Instituts für interdisziplinäre Informatik an der Universität Augsburg. 2008 folgte seine Berufung an den Lehrstuhl für Philosophie und Wissenschaftstheorie der TU München sowie seine Tätigkeit als Direktor der Carl von Linde-Akademie. Er ist Mitglied in zahlreichen (inter-)nationalen Gremien und Akademien. Von 2012 bis 2014 hat er als Gründungsdirektor das Munich Center for Technology in Society (MCTS) aufgebaut.

speaker_notes COMPLEXITY - FROM BIG BANG TO BIG DATA (EN)
public Webseite


Gabriele Pohl

Gabriele Pohl ist Diplompädagogin und Kinder- und Jugendlichentherapeutin. In ihrer therapeutischen Arbeit setzt sie sich intensiv mit der Entwicklung von Kindern auseinander. Auf der einen Seite beschäftigt sie sich mit den vorbeugenden Maßnahmen: Was müssen wir Kindern mit auf den Weg geben, damit sie für die spätere Welt, von der wir nicht wissen, wie sie sein wird, gerüstet sind? Auf der anderen Seite sucht sie Lösungen, wenn dabei etwas schief gegangen ist. Dafür hat sie 2013 das Time-out Projekt “Zwischenraum” gegründet. Dieses gibt Jugendlichen, die schwerwiegende Probleme in der Schule haben, die Möglichkeit, in natur- und lebensnahem Lernen ihre Fähigkeiten neu wahrzunehmen. In ihrem Talk wird sie die Fähigkeiten, die unsere Kinder für ihre Zukunft brauchen, skizzieren und erläutern, wie diese entwickelt werden können.

speaker_notes GIPFELSTÜRMER BRAUCHEN EIN BASISLAGER (DE)
person_outline LinkedIn


André Presse

Dr. André Presse studierte an den Universitäten Eichstätt-Ingolstadt und Leipzig. Er arbeitete für die Commerzbank AG, Strategix und die Deutsche Bank AG in Frankfurt am Main und Chicago. Er gründete ein Unternehmen und ist bis heute als Gesellschafter in mehreren Unternehmen, unter anderem Genoil GmbH und Pan Media GmbH, tätig. Am Institut für Entrepreneurship (IEP) der Universität Karlsruhe (KIT) erlangte er 2009 den Doktortitel zum Thema “Grundeinkommen - Idee und Vorschläge zu seiner Realisierung”. Er führt seine dortige Arbeit bis heute fort. Sein Ansatz sieht vor Besteuerung von Leistungsbeitrag, wie Lohnsteuer abzuschaffen und zu einer Besteuerung von Leistungsentnahme im Rahmen einer Konsumsteuer hin zu entwickeln.

speaker_notes ECONOMIC POLICIES - FOR AN ENTREPRENEURIAL SOCIETY (EN)
public Webseite
person_outline Xing


Neda Soltani

Neda Soltani wurde 1977 in Isfahan geboren und wuchs als Kind einer liberalen, bildungsnahen Familie auf. Nach ihrer Schulzeit studierte sie Anglistik in Karadsch und schloss mit Auszeichnung ab. Wenig später wurde sie selbst Anglistik-Dozentin an der neu gegründeten Islamischen Azad-Universität von Damavand. Bei den Protesten um die iranischen Präsidentschaftswahlen im Juni 2009, wurde die Studentin Neda Agha-Soltan vor laufender Kamera erschossen. Das Video ging um die Welt. Gegenstand von Kontroversen waren insbesondere der Schütze und sein Motiv. Im Rahmen der Berichterstattung tauchte Neda Soltanis Facebook-Profilfoto in den Medien auf, die sie mit der getöteten Studentin verwechselten. Versuche, den Irrtum gegenüber den Medien richtig zu stellen, scheiterten. Vielmehr wurde sie zur politisch Verfolgten: Der iranische Geheimdienst versuchte den Tod Agha-Soltans als westlichen Medienkomplott darzustellen und die iranische Opposition erhob ihr Foto zum Symbol des Widerstands. Nach einer abenteuerlichen Flucht wurde ihr in Deutschland Asyl gewährt. Das Erlebte verarbeitete sie in ihrem Buch “Mein gestohlenes Gesicht”.

speaker_notes A STOLEN LIFE - A NEW PERSPECTIVE AND EVERYTHING IN BETWEEN (EN)
link Wikipedia


Prof. Verena Utikal

Prof. Verena Utikal hat eine Juniorprofessur für Verhaltensökonomik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg inne. Nach dem Studium der Wirtschaftsmathematik an der TU München, der Absolvierung eines PhD-Programms an der Universität Konstanz und weiteren Forschungsjahren als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Center for Psychoeconomics der Universität Konstanz, beschäftigt sie sich heute schwerpunktmäßig mit Verhaltensökonomik und experimenteller Wirtschaftsforschung. Dabei untersucht sie die Zusammenhänge zwischen Schuld, Entschuldigungen, Geständnissen und dem aktiven Vergeben in einem wirtschaftlichen Zusammenhang.

speaker_notes WHAT DETERMINES OUR PERCEPTION OF INTENTIONALITY? (EN)
public Webseite


Shivakumar Viswanathan

Dr. Shivakumar Viswanathan ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Neurologie der Uniklinik Köln und am Institut für Neurowissenschaften und Medizin am Forschungszentrum Jülich. Er wuchs in Indien auf, studierte dort anfänglich Maschinenbau und zog daraufhin in die USA, um sein Studium dort fortzuführen. Seinen PhD-Titel in Informatik mit Fokus auf die Thematik Künstliche Intelligenz erhielt er an der Brandeis University. Im Anschluss entdeckte er seine Faszination für die Neurowissenschaften und arbeitete am Institut für Psychologie der Brandeis University und später dem Institut für Psychologie und Neurowissenschaften der University of California, Santa Barbara. Sein wissenschaftlicher Schwerpunkt heute liegt auf der Erforschung der Prozesse im Gehirn von gesunden und erkrankten Menschen, die zur Generierung von motorischen Handlungen notwendig sind.

speaker_notes HOW DO WE DISTINGUISH A RIGHT HAND FROM A LEFT HAND? (EN)
public Universitäts Webseite


Show Act: Campus Dance Crew

Die Campus Dance Crew ist die HipHop Tanzgruppe unserer Uni, die zahlreiche Aufführungen auf Galabällen und anderen Shows vorweisen kann, unter anderem bei der deutschen Version von "Dance your PhD", dem Wettbewerb "Forscher Tanzen". Hier haben sie den ersten Platz erreicht!

person_outline Facebook

Dank an:

Impressionen aus 2014 arrow_forward

Impressionen aus 2014 arrow_forward